Bollywood

Unsere Top 3: Bollywoodfilme

Platz 3: Aetbaar – Liebe kann tödlich sein…

FSK: Freigeben ab 16 Jahren
Regie: Vikram Bhatt
Besetzung: Amitbah Bachchan, John Abraham und Biphasha Basu

Dr. Malhotra hält sich für einen eher durchschnittlichen Vater, der eben auf seine Tochter Ria aufpasst – sie sieht das ganze anders und fühlt sich eingeengt. Alles ist gut, bis Aryan in ihr beider Leben tritt. Er vereint alle die Eigenschaften, die Rias Vater verabscheut: wild, unberechenbar und obsessiv. Doch in Rias Augen hat er all die Qualitäten, die ein Lebenspartner haben sollte: er ist faszinierend, anziehend und sensibel. Schon bald beginnt ein wahrhafter Streit um Ria. Wie weit wird Dr. Malhotra gehen, um seinem einzigen Kind zu beweisen, dass sie geradewegs in ihr Unglück läuft?

 

Platz 2: Maya Memsaab

FSK: Freigeben ab 16 Jahren
Regie: Ketan Mehta
Besetzung: Deepa Sahi, Farooq Shaikh und Raj Babbar

Die schöne junge Maya hat ihren Kopf voller Träume und Sehnsüchte. Eines Tages stürzt ihr Vater die Treppe herunter und bricht sich einen Fuß. Ein junger Landarzt kommt, um ihn zu behandeln. Sofort erblüht die Liebe zwischen dem Arzt und Maya und sie heiraten kurze Zeit später. Der Beginn des neuen Lebens, die Umgestaltung des Hauses und die gegenseitige Entdeckung verleiht ihren Gefühlen Euphorie. Doch allmählich setzt die Monotonie der Ehe ein. Die Langeweile der Kleinstadt und ihre Mittelklasse-Existenz bedrücken Maya und sie beginnt eine Reihe außerehelicher Affären.

 

Platz 1: Liebe überwindet alle Grenzen

FSK: Freigeben ab 12 Jahren
Regie: Ketan Mehta
Besetzung: Akshay Kumar, Katrina Kaif und Bipasha Basu

Der Autobauer und -verkäufer Aditya Malhotra verlobt sich mit der schönen Sonia Berry. Die Heirat steht bald an, obwohl ihre Eltern ihn nur bedingt mögen und Sonia mindestens 5 Jahre lang die Karriere vor das Kinderkriegen stellen will. Als Aditya befördert wird und nach Kanada fliegen muss, trifft er auf die reizende Jia Yashvardhan. Die beiden verstehen sich auf Anhieb blendend. Sie verbringen immer mehr Zeit miteinander und verlieben sich – obwohl nicht nur Aditya verlobt ist, sondern auch Jia: mit dem steinreichen Karan Oberoi.
Sind Bündnisse wirklich im Himmel schon vorbestimmt, oder werden sie auf der Erde entschieden?
Ist es eine Schande, sich neu zu verlieben?

 

Du willst noch mehr Bollywoodfilme?

Dann schau in unserer Bollywood Playlist auf Youtube vorbei oder im Bollywoodkino auf Netzkino!

Weiterlesen

bollywood_blog

Themenkino Bollywood

Wir lieben Bollywod. Und deshalb haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, euch die größten Bollywood-Stars in unseren Themenkino zu präsentieren. Mit dabei sind großartige Schauspieler wie Hrithik Roshan („Man lebt nur einmal“, „Jodhaa Akbar“), Karisma Kapoor („Andaz Apna Apna“, „Zubeidaa“), Aamir Khan („3 Idiots“, „Lagaan – Es war einmal in Indien“), Amitabh Bachchan („Der große Gatsby“, „In guten wie in schweren Tagen“ ) und natürlich darf der Superstar unter den indischen Schauspielern nicht fehelen: Shah Rukh Khan, bekannt aus den wunderbare Bollywoodfilmen „Swades – Heimat“, „My Name Is Khan“ oder „Indian Love Story – Kal Ho Naa Ho (2003)“.

 

Wer den großen Khan gleich in Action sehen möchte, der sollte unbedingt den Bollywood-Streifen „Asoka – Der Weg des Kriegers“ anschauen. Der etwas andere Bollywood-Movie ist ein actionreiches und mehrfach ausgezeichnetes Historienspektakel. Jetzt direkt hier ansehen!

 

 

Alle gratis Bollywood Filme auf Netzkino gibt es hier zu sehen – Bollywodkino! Mit tollen Filmen wie „Liebe überwindet alle Grenzen“, „Kabhi Haan Kabhi Naa – Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“, „Chameli“ oder  „Dus – Jeder Augenblick zählt“.

Was sind eure Lieblings-Bollywoodfilme und welche Bollywoodstreifen wollt ihr kostenlos auf Netzkino sehen? Schreibt uns in den Comments und wenn euch Netzkino geäfllt, dann folgt uns auf Facebook, Twitter oder Google+.

 

Weiterlesen

dfgez

Film der Woche: Chameli

Passend zum Bollywood-Themenkino wollen wir euch den Film der Woche vorstellen: CHAMELI mit Kareena Kapoor und Rahul Bose in den Hauptrollen!

 

Bollywood mal anders! Der von großen Schicksalsschlägen gebeutelte Geschäftsmann, Aman Kapoor, hat während des indischen Monsuns eine Autopanne. Er befindet sich, in dem von Verbrechen gezeichneten Rotlichtviertel, Kamathipura. Dort trifft er auf Chameli, eine rauchende, fluchende, ordinäre und doch sensible Prostituierte, welche gerade auf Freier wartet. Die beiden kommen ins Gespräch und aus einer harmlosen Begegnung entwickelt sich eine aufregende, atmosphärische Geschichte, die unter die Haut geht.

 

Chameli ist auch sonst für einen Bollywood-Film eher untypisch. Er nimmt sich selbst sehr ernst und ist weniger Farbenfroh, als die meisten Hindi-Produktionen. Vielleicht war er genau deshalb kommerziell eher ernüchternd, wurde aber von Kritikern hoch gelobt und räumte gleich mehrere renommierte indische Spielfilmpreise ab.

Chameli ist ein Bollywood-Drama aus dem Jahr 2003. Die Hauptrollen besetzen die mehrfach ausgezeichnete Schauspielerin Kareena Kapoor und Rahul Bose.  Kareena Kapoor bringt im Film nicht nur schauspielerisch eine großartige Leistung, sondern beweist auch großen Mut, indem sie eine solch schwierige Rolle als Prostituierte spielt, in einem Land, indem die (oft aufgezwungene) Rolle der Frau immer noch für Kontroversen und Kritik sorgt. Nicht selten hört man von Unterdrückung, Mitgiftmorden und Vergewaltigungen. Die Rolle der Frau ist ein Thema, welches eine Menge Aufarbeitung benötigt und Chameli ist ein Film, der dahingehend einen Schritt in die richtige Richtung macht.

Ihr habt noch immer nicht genug?! Alle unsere Bollywood-Filme findet ihr unter unserem: Bollywood YouTube Channel

Weiterlesen