oncewerenk

Neu bei Netzkino!

Diese Woche haben wir wieder neue Topfilme und Highlights für euch im Programm!

Viel Spaß beim Anschauen!

Ich liebe Dick

FSK: Freigeben ab 6 Jahren
Genre: Comedy
Besetzung: Michelle Williams, Kirsten Dunst

Erfrischend witzige US-Komödie mit einem großen Star-Aufgebot: Kirsten Dunst (Spider-Man), Michelle Williams (Blue Valentine), Will Ferrell (Stiefbrüder) und Ryan Reynolds (Green Lantern)!
Die Freundinnen Arlene und Betsy geraten zufällig in den Strudel des Watergate-Skandals, als sie dem CIA-Agenten Gordon Liddy zum Einbruch ins Watergate-Hotel über den Weg laufen. Beim anschließenden Klassenausflug ins Weiße Haus lernen sie nicht nur Präsident Nixon höchstpersönlich kennen, sondern gelangen auch in den Besitz einer streng geheimen Bestechungsliste. Als „Dick“ sich als Ekel entpuppt, leiten die Mädels seinen Rücktritt in die Wege. Und so bekommen nicht nur Nixon und sein Berater, sondern auch das Journalistenduo Bernstein und Woodward ihr Fett ab. Die Geschichte von Watergate muss neu geschrieben werden, denn sie ist zum Brüllen komisch, wie uns dieser Film beweist!
Hier ansehen!

Heart of a Lion

FSK: Freigeben ab 12 Jahren
Genre: Drama
Besetzung: Peter Franzén, Laura Birn

Einfühlsam, humorvoll und im richtigen Moment emotional anfühlend erzählt der preisgekrönte finnische Film HEART OF A LION eine Geschichte über Toleranz, Vergebung und wahre Liebe.
Es ist Liebe auf den ersten Blick: Als Teppo die schöne Sari kennenlernt, ist es um ihn geschehen. Die beiden werden ein Paar. Bald schon kommt der Tag, an dem Sari Teppo offenbart, dass sie Mutter eines Sohnes ist. Eigentlich kein Problem, wäre Teppo kein Neonazi und Rhamadhani, Saris Sohn, nicht afrikanischer Herkunft. Doch Teppo nimmt sich vor, aus Liebe zu Sari seine rassistische Weltanschauung zu überdenken. Er möchte eine väterliche Beziehung zu Rhamadhani aufbauen. Ein alles anderes als leichtes Vorhaben, schließlich ist Teppo immer noch Teil der Neonaziszene.
Hier ansehen!

The last Saint

FSK: Freigeben ab 16 Jahren
Genre: Action
Besetzung: Beulah Koale, Calvin Tuteao

In dem Action-Drama The Last Saint versuchen diverse Menschen, den jungen Minka aus einem zwielichtigen Milieu zu befreien.
Um seine drogenabhängige Mutter zu unterstützen und ihr aus der Drogensucht und in ein neues Leben zu helfen, beschließt der unscheinbare Teenager Minka die Grenzen der Legalität zu überschreiten. Über seinen Vater, ein Gangster und Stripklub-Besitzer, kommt Minka in Kontakt mit dem soziopathischen Drogendealer Pinball, für welchen er zu arbeiten beginnt. Immer mehr verliert sich Minka in der Unterwelt von Auckland. Bald schon muss er sich entscheiden, ob er ein Gangster ist oder der letzte Heilige in einer Welt voller Drogen, Sex und Gewalt.
Hier ansehen!

Wish Upon the Pleiades

FSK: Freigeben ab 6 Jahren
Genre: Anime
Besetzung: Saki Fujita, Houko Kuwashima

Das Abenteuer um die 5 Mädchen geht weiter!
Eile ist angesagt, denn die Technologie, die das Raumschiff der Plejadianer bislang außerhalb unseres Universums festgehalten hat, droht ohne den Antrieb allmählich zu versagen. Und das gigantische Raumschiff beginnt zu materialisieren – viel zu nahe an der Erde. Zum Glück zeigt sich direkt das nächste fehlende Antriebsfragment und kann ausnahmsweise auch ohne Einmischung des geheimnisvollen Fremden von Subaru und ihren Freundinnen eingesammelt werden. Doch das Ganze entpuppt sich rasch als Falle.
Hier ansehen!

Once Were Warriors

FSK: Freigeben ab 16 Jahren
Genre: Drama
Besetzung: Rena Owen, Temuera Morrison

Dem schockierend realistischen Drama ONCE WERE WARRIORS eilt nicht ohne Grund der Ruf voraus, der beste neuseeländische Film aller Zeiten zu sein. Grandios inszeniert, famos gespielt und bis zum brachialen Schluss mitreißend, ist Regisseur Lee Tamahori ein Meisterwerk sondergleichen gelungen!
Dies ist die Geschichte der Maori-Familie Heke, die in Neuseeland ein Leben am Rande der Gesellschaft führt. Das Familienoberhaupt ist Jake, genannt Jake the Muss, der seine Frau Beth und die Kinder über alles liebt. Wenn Jake jedoch Alkohol getrunken hat, verwandelt er sich in ein Monster und verprügelt Beth immer wieder aufs Schlimmste. Trotzdem versucht Beth alles, um die Familie zusammenzuhalten und die Gewalt ihres Mannes von den Kindern fernzuhalten. Doch am Ende kann sie nicht verhindern, dass die von Jake ausgehende Gewalt die ganze Familie beeinflusst und auf eine Tragödie zusteuern lässt.
Hier ansehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.